Mit günstigem Nachtstrom sauber heizen
und dabei gleichzeitig das Stromnetz entlasten!

Die Funktionsweise des Störi-Zentralspeichers besticht durch ihren logischen und einfachen Aufbau: Mittels Widerstandselementen wird elektrische Energie in der Nacht oder zu Randzeiten in Wärme umgewandelt. Damit profitieren Sie von preiswertem Strom zum Niedertarif. Da die Wärme nicht unmittelbar benötigt wird, nimmt ein Speicherkern (Block aus Speichersteinen) diese vorerst auf. Sobald die gespeicherte Wärme entladen wird, zirkuliert Luft über den erhitzten Speicherkern und durchströmt den Wärmetauscher, welcher die Wärmeenergie an das Heizwasser abgibt.
 

Vorlauftemperaturen von 25 °C - 90 °C
Der Störi-Zentralspeicher eignet sich für jeden Vorlauftemperaturbereich bis zu 90 °C, denn der Feststoffspeicher arbeitet unabhängig von der Höhe der Rücklauftemperatur. Von 25 °C bis 90 °C kann jede Vorlauftemperatur erzeugt und geregelt werden.
 

Für jede Anwendung die richtige Lösung
Unsere Zentralspeicher sind mit Heizleistungen von bis zu 432 kW verfügbar. Bei Grossanlagen werden diese ohne Zwischenwärmedämmung miteinander verbunden.

Funktioneller, einfacher Aufbau

Widerstands-Elemente wandeln die elektrische Energie in Wärme um. Der Heizdraht diese Elemente ist in mineralischem Isoliermaterial eingebettet, das von einem starken Stahlmantel umgeben wird. Die Heizelemente werden mit einer Spannung von 230 Volt betrieben und erzeugen eine Wärmeleistung von 1000 bzw. 1500 Watt.

Um eine optimale Ausnützung der gespeicherten Wärme zu gewährleisten, ist der Speicherkern mit einer wirkungsvollen Wärmedämmung umgeben. Das Innengehäuse aus hochglanzpoliertem Spezialstahl wird von einem Wärmedämmstoff umgeben, der von der NASA speziell für hohe Temperaturen entwickelt wurde. Der Wärmedämmstoff wiederum wird zusätzlich von einer 23 cm starken Mineral-Wärmedämmung umhüllt.

Die gespeicherte Wärmemenge wird dem Zentralspeicher mit Hilfe einer internen Luftzirkulation entnommen. Der dazu notwendige Ventilator wird durch einen stufenlos regulierbaren Elektromotor angetrieben.

Mit dem Ventilator wird die Luft zu den heissen Speichersteinen geführt. Dort nimmt sie Wärme auf und transportiert sie zum Wärmeaustauscher im unteren Teil des Zentralspeichers, wo diese an das Heizwasser abgegeben wird. Das erwärmte Wasser wird durch die Umwälzpumpe zu den Heizkörpern bzw. in die Heizflächen befördert. Die Wärme wird in den Raum abgegeben, das abgekühlte Wasser fliesst anschliessend wieder zum Zentralspeicher zurück.

1. Speichersteine
2. Heizelemente
3. Calcil-Wärmedämmung
4. Microtherm
5. Mineralwolle-Wärmedämmung
6. Ventilator
7. Motor
8. Wärmetauscher (Luft-Wasser)
9. Hydraulikschrank

Die erzeugte Wärme wird in Magnesitsteinen gespeichert. Sie eignen sich vorzüglich für die Wärmespeicherung bei hohen Temperaturen. Aussergewöhnlich ist, dass ihre Wärmekapazität bei steigender Temperatur noch zunimmt. Maximale Speichertemperatur 700 °C. Normale Aufladung in Abhängigkeit der Aussentemperatur und des Anschlusswertes bis 650 °C.

Anschlusswert Speicher:
12-39 kW/3x400 V

Anschlussleistung Ventilatormotor:
0,25 kW/230 V

Beratung und Service

Wir sind immer für Sie da. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.

Kontaktformular